mediAutoren-Verlag

Chakrenmeditation

Die Chakren-Lehre ist uralt, die bekannteste entstammt dem Yoga und soll mindestens 5.000 Jahre alt sein. Je nach Quelle, werden bis zu 10.000 dieser Energiewirbel angegeben, von denen die im Westen und Osten am meisten verbreitete wohl die Akupunkturpunkte sein dürften. Jedem Chakra wird traditionell eine bestimmte Farbe, ein Heiledelstein, ein Symbol, ein Klanglaut (Mantra) oder ein Element usw. zugeordnet, die der Schwingung bzw. Frequenz des Chakras entsprechen.
Chakren werden häufig als trichterförmige Zentren beschrieben, ähnlich einem Blütenkelch, wie z. B. dem der Ackerwinde, der sich dreht; andere beschreiben sie wie kleine, leuchtende Sonnen, die aus dem Körper herausstrahlen. Der Regenbogen in der Fahne der Inka steht dafür, dass der Schamane seinen „Regenbogenkörper“ reinigt, so dass er in allen Frequenzen natürlich schwingt. Möge Ihnen diese CD helfen, dass auch Sie in allen Frequenzen frei und rein schwingen.

Viel Freude wünscht Ihnen
Martina Räke
Inhalt: „Neunerlei*-Meditationen“
(Mein „Neunerlei* besteht aus den 7 Haupt- sowie den Hand- und Fußchakren)

© 1. Auflage 2001 Martina Räke
© 2. Auflage 2015 mediAutoren Verlag
www.mediAutoren.de

Hinweis: Die Durchführung erfolgt in Eigenverantwortung des oder der Übenden. Insbesondere weisen wir darauf hin, dass das Hören der CD/DVD keinen Arztbesuch ersetzt. Bei Beschwerden unklarer Ursache oder bestehender  Krankheit klären Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Therapeuten ab, ob die Übungen für Sie geeignet sind oder begleitend durchgeführt werden können.

* „Neunerlei“ © Martina Räke

 

Login Form

aktuelle Besucher

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online